Schnell, einfach, intuitiv – Neues Update für AVL DiTEST Diagnosegeräte

Ab sofort stellt AVL DITEST das Sommerupdate für das Mehrmarken-Diagnosesystem XDS 1000 zur Verfügung. Mit der neuen Softwareversion 2020-02 erhalten Anwender erneut zahlreiche zusätzliche Funktionen, Fahrzeugmodelle und -varianten, um den gesamten Leistungsumfang des Diagnosesystems auszunutzen.

Ein Schwerpunkt des Sommerupdates liegt auf der Erhöhung der Abdeckung auszulesender Steuergeräte. Dies betrifft Marken des Renault-Konzerns und umfasst zudem Fehlercodeergänzungen zur Interpretation von Fehlern an der Radioelektronik und Medienschnittstellen bei Volumenmodellen. Ein weiterer Fokus liegt auf der Stromversorgung. Für Modelle von Ford liefert das Diagnosesystem ab sofort neue Funktionen zum Anlernen der Batterieelektronik nach dem Batterietausch. Für Opel beinhaltet Das Update 2020-02 zusätzliche Diagnosefunktionen für Arbeiten an sicherheitsrelevanten Systemen wie der Bremsen- und Airbag-Elektronik. Ergänzt wurde hier zudem der Diagnoseumfang der Motorelektronik sowie der Komfortsysteme.

Die Vorteile der neuesten Softwareversion auf einen Blick:

  • Fehlercodes und Messwerte zum Hochvolt- und Batterie-Lademanagement von Elektro-Fahrzeugen.
  • Erweiterte Diagnosefunktionen für die Elektronik von Antriebsstrang bis hin zu diversen Komfortfunktionen
  • Erweiterter Zugriff auf Steuergeräte bei Dacia- und Renault-Modellen.
  • Werkstattmodus Feststellbremse für Mercedes-Benz und Ford Galaxy Modelle.
  • Große Modellabdeckung: 75 Hersteller mit 1.164 verschiedenen Modellen von PKWs, Leicht-LKWs und LKWs. NEU: Updates zu fünf Marken mit 33 verschiedenen Fahrzeugmodellen.

„Die letzten Monate forderten Werkstätten stark. Oft mussten Monteure und Mechatroniker, bedingt durch Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus, von der eindeutigen Diagnose bis zur fachgerechten Reparatur, Projekte eigenständig abschließen. Mit dem Multimarken-Diagnose-System AVL DiTEST XDS 1000 bieten wir dafür das ideale Tool, um Werkstätten bei der fachgerechten, effizienten Diagnose und der Reparatur zu unterstützen“, so Andreas Wittig, Produktmanager bei AVL DiTEST. „Optimal ergänzt wird das Diagnosesystem durch die Kombination mit der Reparaturdatenbank AVL DiTEST XIS Pro. Sie enthält fahrzeugspezifische Wartungspläne, Aus- und Einbauanleitungen, Einstellwerte, Füllmengen, technische Zeichnungen und vieles mehr“, ergänzt Martin Hofmann, Entwicklungsingenieur bei AVL DiTEST.

 

Hier finden Sie Infos zur Software AVL DITEST XDS 1000 sowie dem Update inkl. aller Verbesserungen und Neuheiten in der Fahrzeugabdeckung.

Zurück

Abonnieren

RSS-Feed

top
Wir verwenden Cookies, um Ihre Benutzererfahrung und unseren Service zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterlesen …